Hintergrund

Die Pyramide des nachhaltigen Konsums elektronischer Geräte

Nachhaltiger Konsum von Elektronikgeräten? Ist möglich! Dazu gibt es eine einfache Entscheidungshilfe: Die Pyramide des nachhaltigen Elektronikkonsums.

Die Pyramide des nachhaltigen Konsums von Elektronik

Grundlegend für die Pyramide des nachhaltigen Elektronikkonsums ist die Wertschätzung von Konsumgütern und das Ziel, sie möglichst lange am Leben zu erhalten.  Sie ist angelehnt an die Pyramide zum nachhaltigen Konsum, wie sie von Smarticular [1] veröffentlicht wurde. Diese wurde inspiriert durch Sarah Lazarovics Buyerarchy of needs [2] , welche wiederum Bezug nimmt zu Maslows Bedürfnispyramide.

Pyramide des nachhaltigen Elektronikkonsums

Die Pyramide des nachhaltigen Elektronikkonsums bildet eine Hierarchie der nachhaltigen Handlungsoptionen ab, wobei suffiziente und kollaborative Praktiken im Zentrum stehen.

NUTZE, WAS DU HAST, am besten, so lange wie möglich! Dazu gehört neben einem sorgsamen Umgang auch die regelmäßige Pflege und Wartung. Und wenn ein Gerät mal gänzlich ausfällt: Vielleicht geht es in Zukunft auch ohne?

REPARIERE, WAS DU HAST - obwohl die Mehrheit der Bevölkerung Reparatur für sinnvoll und umweltschonend hält, kaufen die meisten trotzdem direkt ein neues Produkt, wenn das alte kaputt geht  [Verweis auf neues OHA-Paper]. Reparieren erscheint vielen zu aufwändig. Es gibt aber Unterstützung! Plattformen wie IFixIt bieten Anleitungen zur Selbstreparatur, FixFirst vermittelt Reparaturdienstleistungen und vielleicht könnte ja das Repaircafé in der Nachbarschaft eine Option sein?

LEIHE AUS oder TAUSCHE : Insbesondere bei Geräten, die nicht häufig gebraucht werden, wie Bohrmaschine oder Rasenmäher, lohnt sich die gelegentliche Ausleihe eines hochwertigen Geräts oft mehr, als ein billiges Gerät ständig im Haushalt herumliegen zu haben. Neben professionellen Anbietern von Leihgeräten, gibt es an vielen Orten auch Leihläden oder Bibliotheken der Dinge, um Alltagsgegenstände auszuleihen. Online-Netzwerke wie Tauschticket oder auch das Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de bieten die Möglichkeit, sich gewünschte Produkte auch zu ertauschen.

KAUFE NACHHALTIG: Ist ein Kauf die einzige Option, dann ist Second Hand oder ein "refurbished", also aufbereitetes Produkt die nachhaltigste Option. Auf dem Second-Hand-Markt tummeln sich mittlerweile viele Anbieter, die Geräte zum Teil "so gut wie neu" anbieten. Insbesondere beim Neukauf, doch auch beim Erwerb von gebrauchten Produkten und beim Tausch sollte darauf geachtet werden, dass die Geräte möglichst robust und reparierbar sind und ein zeitloses Design aufweisen. Für die Energieeffizienz gibt es das Energielabel , für Langlebigkeit und Reparierbarkeit sind neue Labels in der Diskussion. Bis dahin informieren Test-Institute wie die Stiftung Warentest über diese Kriterien.

Sprungmarke Literatur/Quellen

Literatur/Quellen

[1] Smarticular (2019): Weniger kaufen: Die Pyramide des nachhaltigen Konsums Weniger kaufen: Die Pyramide des nachhaltigen Konsums. Die sieben Stufen des nachhaltigen Konsums. Online verfügbar unter www.smarticular.net/nachhaltig-leben-und-konsumieren-einkaufen-pyramide-tipps-fuer-den-alltag/, zuletzt geprüft am 06.01.2020.

[2] Lazarovic, Sarah (2020): The Buyerarchy of Needs. Online verfügbar unter www.sarahl.com/, zuletzt geprüft am 06.01.2021.

Zurück

Weiterführende Inhalte

Aktuelles

"Veggie-Day oder Ferienflieger Für die Klimawende braucht es einen Wertewandel" – Melanie Jaeger-Erben im Deutschlandfunk


von

Melanie Jaeger-Erben spricht im Deutschlandfunk-Beitrag zu Wertewandel für den Klimaschutz und über das Projekt "Lang lebe Technik". Dabei geht es darum, welchen Einfluss unsere Werte und Einstellungen auf die Klimawende haben. Wie lassen sich Werte verändern damit ein nachhaltiger Wandel gelingen kann?

"Lang lebe Technik. Elektroschrott und wie man ihn vermeidet" – Tamina Hipp im WWF Podcast


von

Tamina Hipp spricht im WWF Podcast "Überleben" über die #LangLebeTechnik-Aktion und wie man Elektroschrott vermeiden kann. Zusammen mit Rebecca Tauer, die beim WWF zum Thema Kreislaufwirtschaft arbeitet, wird über kaputte Fernseher, alte Waschmaschinen, Repair Cafes und Tauschbörsen diskutiert.

Weitere Themenschwerpunkte

Aktuelles

In unserem Blog berichtet unser Wissenschaftler*innen-Team über aktuelle Beispiele von kurz- und langlebigen Produkten und stellt die neuesten Forschungsprojekte & Ergebnisse vor.

Kurzlebige Technik

Kurzlebige Technik hat viele Ursachen und Erscheinungsformen. Die Verantwortung hierfür nur bei den Hersteller oder den Konsument*innen zu suchen, greift zu kurz. Wir schauen uns das genauer an.

#LangLebeTechnik-Aktion

Ihr Mixer ist schon zum dritten Mal mit umgezogen? Die Kamera kommt noch von Opa? Teilt Bilder & Geschichten von euren alten und noch immer funktionierenden Technikprodukten und werdet Teil der #LangLebeTechnik Sammlung.

Nach oben