Selber Reparieren als Beitrag zur Langlebigkeit – neuer Artikel aus der OHA-Forschung

Reparaturinitiativen, sog. Repair-Cafés, werden vergangener Zeit häufig als Antwort auf eine Vielzahl von Nachhaltigkeitsherausforderungen beschrieben. Weniger offensichtlich sind sozialwissenschaftliche Analysen über Menschen, die Gegenstände zu Hause reparieren. Der wissenschaftliche Artikel im „Journal of Cleaner Production“ von Sabine Hielscher und Melanie Jaeger-Erben soll Einblicke geben, wie Menschen bei sich zu Hause alltägliche und außer-alltägliche Reparaturen durchführen. Das Papier hebt die Bedeutung praktischer Kompetenzen, des Selbstwirksamkeitsgefühls und der Alltagsroutinen der Menschen hervor, wenn es darum geht, Reparaturen im Haushalt durchzuführen. Kostenloser Download bis zum 8.10.2020 hier möglich  oder per Mail an jaeger-erben@tu-berlin.de

Zurück

Weitere Neuigkeiten

"Veggie-Day oder Ferienflieger Für die Klimawende braucht es einen Wertewandel" – Melanie Jaeger-Erben im Deutschlandfunk


von

Melanie Jaeger-Erben spricht im Deutschlandfunk-Beitrag zu Wertewandel für den Klimaschutz und über das Projekt "Lang lebe Technik". Dabei geht es darum, welchen Einfluss unsere Werte und Einstellungen auf die Klimawende haben. Wie lassen sich Werte verändern damit ein nachhaltiger Wandel gelingen kann?